Die Top-News am Nachmittag vom 04.02.2020

DARMSTADT/ASCHAFFENBURG/SCHAAFHEIM.

Schreckmoment am Darmstädter Amtsgericht – Ein 40 Jahre alter Mann hat heute Vormittag gedroht sich anzuzünden. Zuvor hat sich der Mann mit einer brennenden Flüssigkeit übergossen, so die Polizei. Eine Streife konnte den 40-Jährigen schließlich von seinem Vorhaben abbringen. Er wurde anschließend in eine psychiatrische Betreuung gebracht. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der 40-Jährige offenbar private Probleme.

Einzelne Straßensperrungen, ein größerer verkehrsberuhigter Bereich oder gleich ein ganzer Umweltring. Die Ideen zur Verkehrsentwicklung in Aschaffenburg sind vielfältig. Heute gibt es zu den verschiedenen Anträgen der Parteien im Planungs- und Verkehrssenat einen Zwischenbericht. Außerdem auf der Agenda: Ein Antrag der UBV-Fraktion – sie schlägt eine Seilbahn nach Großostheim vor. Sie könnte eine Alternative zur Bachgaubahn sein – 2020 soll dazu eine Machbarkeitsstudie durchgeführt werden.

Rund um die Kulturhalle in Schaafheim kann es heute Abend zu Verkehrsbehinderungen kommen. Der Grund: eine Demonstration gegen den dort um 19 Uhr stattfindenden Neujahrsempfang der Darmstädter Kreis-AfD. Das Motto: „Gemeinsam Aufstehen für Demokratie, Menschlichkeit und Respekt“. An der Kundgebung beteiligen sich neben anderen Parteien u.a. auch der Deutsche Gewerkschaftsbund und das Evangelische Dekanat.