Die Top-News am Nachmittag vom 03.03.2020

MAIN-KINZIG-KREIS/ASCHAFFENBURG. Am heutigen Dienstag wurde eine weitere Infektion mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Hessen bestätigt. Es handelt sich dabei um eine 1967 geborene Frau aus dem Main-Kinzig-Kreis, die derzeit milde Krankheitssymptome zeigt. Der Weg der Ansteckung wird derzeit noch abgeklärt. Die Frau befindet sich in häuslicher Quarantäne und wird engmaschig vom Gesundheitsamt betreut, ihr gesundheitlicher Zustand wird regelmäßig kontrolliert. Die Personen, die zur Erkrankten Kontakt hatten, werden derzeit informiert und ebenfalls vorsorglich unter häusliche Quarantäne gestellt. Weitere Informationen zu diesem ersten bestätigten Fall im Main-Kinzig-Kreis geben am Dienstagnachmittag um 17 Uhr Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, der Leiter des Kreis-Gesundheitsamts Dr. Siegfried Giernat sowie der Ärztliche Leiter für den Rettungsdienst im Kreis, Dr. Wolfgang Lenz. Die Pressekonferenz findet im Main-Kinzig-Forum (Brüder-Grimm-Saal) statt. (Quelle: PM MKK)

Sie soll den minderjährigen Sohn ihres Partners schwer misshandelt haben. Deswegen muss sich heute eine Erlenbacherin am Amtsgericht in Aschaffenburg verantworten. Unter anderem wird ihr vorgeworfen den 9-Jährigen mit der Hand ins Gesicht geschlagen sowie an den Haaren gezogen zu haben. Die Anklage wirf ihr außerdem vor, wie die Frau den Jungen einmal in der Dusche schubste, sodass er mit dem Kopf gegen die Wand schlug – und auch mit dem Rumpf und den Beinen an der Wand und dem Boden aufschlug. Das Kind soll durch die Misshandlungen zahlreiche Hämatome erlitten haben.

„Neue Mitte Damm“ – so hieß ein Planungswettbewerb für die Neugestaltung der Ortsmitte von Aschaffenburg-Damm. Ein Architektur- und Stadtplanungs-Unternehmen aus Würzburg hat 2019 dabei gewonnen. Heute wird im Planungs- und Verkehrssenat der Stadt  über die weitere Vorgehensweise und eine mögliche Umsetzung des Plans bgesprochen. Außerdem auf der Agenda: Die Parkplatzsituation an der Technischen Hochschule – und die Park + Ride Offensive in Aschaffenburg.