Die Top-News am Nachmittag vom 03.01.2019

OFFENBACH/ELSELFELD/BABENHAUSEN. Nach einem Feuer in einem Cafe an der Berliner Straße am Neujahrsmorgen gehen die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei nach erster Spurensuche von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Unbekannte hatten gegen 4.45 Uhr eine Scheibe der Gaststätte mit Steinen beschädigt und anschließend mindestens einen Brandsatz durch das Loch hineingeworfen. Dadurch wurde das Inventar in Brand gesetzt. Der Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Die Kripo sucht nun Zeugen, die in der Silvesternacht um die Tatzeit herum Personen im Bereich der einstelligen Hausnummern gesehen haben. Die Täter haben vermutlich einige Minuten und mehrere Steinwürfe gebraucht, um ein Loch in die Scheibe zu schlagen. Die Kripo bittet unter der Rufnummer 069 8098-1234 um weitere Hinweise.

Am 02.01.19, gegen 19 Uhr, ging die Meldung über einen bewusstlosen Mann über Notruf ein, der in der Königberger Straße durch eine Zeugin aufgefunden wurde. Der Verletzte ging vorher bei einer Auseinandersetzung mit zwei Bekannten zu Boden und musste im Anschluss durch den Rettungsdienst wegen leichter Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei Obernburg bitte um Zeugenhinweise zum Verlauf der Auseinandersetzung.

Die Dieburger Polizei hat am Dienstagnachmittag (31.12.) in der Schaafheimer Straße, zwei neue, originalverpackte Stromaggregate sichergestellt. Zeugen hatten die offenbar nagelneuen Gegenstände im Bereich des Baseballplatzes an der dortigen Kaserne herrenlos stehen sehen und die Polizei verständigt. Wie die Notstromgeneratoren dorthin gelangten und wer der rechtmäßige Besitzer ist, konnte im Rahmen der Ermittlungen bisher noch nicht geklärt werden. Daher wenden sich die Beamten der Dezentralen Ermittlungsgruppe mit Bildern der sichergestellten Originalware an die Öffentlichkeit und fragen: Wer erkennt sein Eigentum wieder oder kann Hinweise zur Herkunft der Gegenstände geben? Unter der Rufnummer 06071/96560 nehmen die Ordnungshüter alles Sachdienliche zur Klärung des Sachverhaltes entgegen.

(Quelle: Polizei)