Die Top-News am Morgen vom 31.01.2020

HANAU/ASCHAFFENBURG. Ein 26-jährigen Maintaler muss sich aktuell wegen Vergewaltigung vor dem Landgericht Hanau verantworten – heute könnte ein Urteil fallen. Der Mann soll eine damals 16-Jährige in einem Frankfurter Hotelzimmer festgehalten und mehrmals vergewaltigt haben. Zuvor sei es zu einem Streit wegen Drogen und dem Verlust von Haschisch gekommen.  Der Angeklagte soll dem Mädchen gedroht haben, sie zu fesseln, wenn sie versuche aus dem Hotelzimmer zu fliehen, so die Anklage. Erst am nächsten Tag konnte das Mädchen laut Anklage fliehen.

Welche Gebäude am Untermain sind barrierefrei erreichbar? Die Frage beantwortet ab heute ein digitaler Wegweiser – erstellt von den Kreisen Aschaffenburg, Miltenberg und Main-Spessart. Hierfür wurden Einrichtungen auf ihre Nutzbarkeit für Menschen im Rollstuhl oder Familien mit Kinderwägen überprüft und vermessen. Heute um 14 Uhr wird der Wegweiser im Aschaffenburger Martinushaus vorgestellt und anschließend offiziell freigegeben.

Die Grünen am Bayerischen Untermain bekommen heute prominente Unterstützung im Wahlkampf für die Kommunalwahl im März. Der Parteivorsitzende Robert Habeck kommt heute zum 40-jährigen Jubiläum der Kreisverbände in die f.a.n.-Arena Aschaffenburg. Mit dabei sind auch Oberbürgermeisterkandidat Stefan Wagener und die Landratskandidaten Özcan Pancarci und Jens Marco Scherf. Die Organisation „Land schafft Verbindung“ hat parallel eine Demo angekündigt – rund 500 Landwirte werden mit ihren Schleppern erwartet.