Die Top-News am Morgen vom 29.08.2019

HANAU/ GRÜNDAU-BREITENBORN/ RODGAU.

Im September 2018 ist die 51-Jährige Besitzerin eines Reiterhofs in Schöneck ermordet worden. Zur Stunde beginnt der Prozess am Hanauer Landgericht. Unter Verdacht steht ein damalige Hilfsarbeiter. Der Angeklagte soll ein Seil um den Hals der 51-Jährigen gelegt, sie damit gewürgt und dann am Treppengeländer aufgehängt haben. So soll er versucht haben, das Ganze nach Suizid aussehen zu lassen. Hintergrund war vermutlich ein Streit um eine Kündigung.

Nach einem Wohnhausbrand in Gründau-Breitenborn, bei dem gestern eine männliche Leiche aufgefunden worden, gibt es jetzt erste Erkenntnisse. Wie die Polizei mitteilt, kann sowohl ein technischer Defekt, als auch vorsätzliche Brandlegung als Ursache des Feuers ausgeschlossen werden. Die Obduktion hat außerdem ergeben, dass der Mann nicht durch Gewalteinwirkung durch Dritte ums Leben gekommen ist. Die Ermittlungen zur Identität sind noch nicht abgeschlossen.

Nach einem Wohnhausbrand in Gründau-Breitenborn, bei dem gestern eine männliche Leiche aufgefunden worden, gibt es jetzt erste Erkenntnisse. Wie die Polizei mitteilt, kann sowohl ein technischer Defekt, als auch vorsätzliche Brandlegung als Ursache des Feuers ausgeschlossen werden. Die Obduktion hat außerdem ergeben, dass der Mann nicht durch Gewalteinwirkung durch Dritte ums Leben gekommen ist. Die Ermittlungen zur Identität sind noch nicht abgeschlossen.