Die Top-News am Morgen vom 21.10.2020

KLINGENBERG/ALZENAU/GROSSWALLSTADT. Ein Mann aus Klingenberg soll die Kinder einer befreundeten Familie mehrmals, sexuell missbraucht haben. Deswegen ist er ab heute am Landgericht Aschaffenburg angeklagt. 2014 soll der 13-Jährige Sohn der einer Familienfreundin und Nachbarin bei dem Klingenberger übernachtet haben. Laut Anklage hat der 31-Jährige das Kind als es eingeschlafen war, an dessen Geschlechtsteilen berührt, um sich sexuell zu erregen. Auch die 10-jährige Tochter der Frau soll er sexuell missbraucht haben. Das Mädchen wurde laut Staatsanwaltschaft von dem Mann im Genital- und Brustbereich angefasst und misshandelt. Dadurch soll die 10-Jährige erhebliche psychische Belastungen bis hin zu Suizidgedanken bekommen haben. Außerdem sind laut Anklage zahlreiche kinderpornografische Bild- und Videodateien gefunden worden.

Die VR Bank will zusammen mit der Frankfurter Volksbank kooperieren -die genauen Details werden heute bei einer Pressekonferenz in Alzenau bekannt gegeben! Geplant ist eine Fusion der beiden Häuser im kommenden Jahr. Das Filialnetzt bleibt zunächst in vollem Umfang erhalten. Auch für die Mitarbeiter gibt es eine Beschäftigungsgarantie von fünf Jahren.

Der TV Großwallstadt bekommt Zuwachs! Ab sofort wird Savvas Savvas links im Rückraum stehen. Damit reagiert der TVG auf den Ausfall von Goran Bogunovic und Mario Stark – die sind aufgrund ihrer Verletzungen aktuell nicht einsatzfähig.