Die Top-News am Morgen vom 21.02.2020

ASCHAFFENBURG. HANAU. Der Vorwurf Kriegsverbrechen: Ab heute muss sich eine mutmaßliche IS-Anhängerin vor dem Oberlandesgericht München verantworten. Die Angeklagte kommt aus dem Raum Aschaffenburg.Laut Anklagte reiste Sibel H. insgesamt zweimal ins Herrschaftsgebiet des sogenannten Islamischen Staats. Hier soll sie gelebt, den Haushalt verrichtet und sich um den Sohn gekümmert haben – während der Mann für den IS arbeitete. Ihr wird vorgeworfen sich in fünf Fällen als Mitglied an der terroristischen Vereinigung beteiligt zu haben.

SPD-Generalsekretär Klingbeil hat nach dem mutmaßlich rassistisch motivierten Anschlag von Hanau gefordert, dass der Verfassungsschutz die AfD beobachtet. Klingbeil sagte in der ARD: Da habe einer in Hanau geschossen, aber es waren viele, die ihn munitioniert haben und da gehört die AfD mit dazu. Die Partei habe das gesellschaftliche Klima vergiftet, so Klingbeil. Vorgestern Abend soll ein Deutscher insgesamt zehn Menschen und sich selbst getötet haben.