Die Top-News am Morgen vom 19.10.2020

GRÜNDAU/ASCHAFFENBURG/KREIS ASCHAFFENBURG/HANAU. 300 Kilo Restmüll – illegal entsorgt – im Gründauer Wald! Mehrere blaue Säcke gefüllt mit allerlei Restmüll, wie Flaschen, Papier und Verpackungen waren am Waldrand oberhalb von Lieblos verteilt. Ein Zeug hatte die Umweltverschmutzung zuvor im Rathaus gemeldet. Er wird vermutet, dass die Unbekannten den Müll zwischen dem 10. Und 12. Oktober dort hinbrachten. Zeugen sollen sich an das gemeindliche Ordnungsamt wenden.

2.000 für jedes Gymnasium in der Stadt und im Kreis Aschaffenburg! Das Geld ist eine Spende der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau. Um 8 Uhr findet heute die Übergabe in der Sparkassen-Filiale in der Friedrichstraße Aschaffenburg statt.

Nach der brutalen Ermordung eines Lehrers in Frankreich hat auch Hanau das Attentat in seiner Partnerstadt scharf verurteilt. Oberbürgermeister Claus Kaminsky sprach in einer Kondolenzbotschaft von einem „entsetzlichen, terroristischen Anschlag.“ Er hat für heute Trauerbeflaggung an allen städtischen Gebäuden angeordnet. Ein 47-jähriger war am Freitag von einem 18-Jährigen mutmaßlichen Islamisten getötet worden. Der Geschichtslehrer hatte im Unterricht beim Thema Meinungsfreiheit Mohammed-Karikaturen gezeigt.