Die Top-News am Morgen vom 18.10.2019

KLINGENBERG/BAYERISCHER UNTERMAIN/OBERNBURG/MAINHAUSEN. In Klingenberg hat es gestern Nachmittag einen Raubüberfall auf eine Bankfiliale gegeben. Der Täter erbeutete mehrere Tausend Euro und befindet sich aktuell noch auf der Flucht. Um 14 Uhr 55 betrat der Unbekannt die Bankfiliale in der Rathausstraße und bedrohte dort mehrere Angestellte mit einer Waffe. Als der Alarm ausgelöst wurde flüchtete er in unbekannte Richtung. Der Täter ist etwa 1m 70 groß, spricht einen rheinländischen Dialekt und war mit einer neongrünen Jacke, einer schwarzen Arbeitshose und einem schwarzen Baseball-Cap bekleidet. Der Polizei fahndet auf Hochtouren: Wer den Flüchtigen gesehen hat soll sofort den Notruf 110 wählen.

Die Zahl der vermehrten Wohnungseinbrüche steigt bekanntlich im Herbst – das möchte die Polizei Unterfranken verhindern. Aus diesem Grund informieren die Beamten in Bayern heute darüber, wie man sich am besten vor Einbrüchen schützen kann. Einer der Infostände befindet sich in Alzenau.

Hier ist ab heute mit Sperrungen auf der Römerstraße zu rechnen. Grund dafür ist die Galluskerb und der Herbstmarkt. Heute ist ab 20 Uhr ab der Runden-Turm-Straße für einen Umzug blockiert.

Autofahrer auf der A 45 müssen sich ab heute Abend auf Umleitungen einstellen. Der Grund: Die Anschlussstelle Mainhausen wird ab 20 Uhr gesperrt. Hier finden Sanierungsarbeiten statt.
Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum 26. Oktober andauern. Eine Umleitung ist ausgeschildert.