Die Top-News am Morgen vom 18.07.2019

ASCHAFFENBURG/DARMSTADT/KAHL/HAIBACH/RÖLLBACH. Er soll am vergangenen 1. Weihnachtsfeiertag in Erlenbach auf einen 41-Jährigen geschossen haben. Deshalb wir einem 29 Jährigen ab heute vor dem Aschaffenburger Landgericht der Prozess gemacht. Laut Anklage hatte das mutmaßliche Opfer den Vater des Angeklagten angegriffen – wohl wegen Unstimmigkeiten um Parksituationen. Daraufhin habe der 29 Jährige einen Revolver geholt und dem Angreifer ohne zu Zielen in den Bauch geschossen. Laut Staatsanwaltschaft nahm er so den Tod seines Gegenübers in Kauf – deshalb lautet die Anklage auf versuchten Totschlag. Die Polizei fahndete damals öffentlich nach dem Täter – einen Tag später stellte er sich zusammen mit seinem Anwalt.

Ein 18 Jähriger muss sich ab heute wegen Mordes vor dem Darmstädter Landgericht verantworten. Er soll im Dezember versucht haben auf der A5 vor der Polizei zu flüchten – dabei sei er mit rund 150km/h auf den Parkplatz Fuchsbuckel gerast. Laut Anklage rammte er hier ein parkendes Auto, auf dessen Rückbank eine Frau und ihr Sohn saßen. Der Junge wurde schwer verletzt – die Mutter starb an ihren schweren Verletzungen, so die Staatsanwaltschaft.

Sechs Männer müssen sich aktuell wegen gewerbsmäßigen Betruges vor dem Darmstädter Landgericht verantworten – heute könnte ein Urteil fallen. Die Männer aus Hainburg, Rödermark, Heusenstamm, Langenselbold und Offenbach sollen sich mit gefälschten Bilanzen Darlehen beschafft haben. Der 53-Jährige Hainburger habe als kaufmännischer Angestellter in der Krankenpflege vorgetäuscht Geld für Kauf weiter Pflegedienste zu benötigen. Nachdem die Taten aufgeflogen waren soll er die Betrugsmasche mit den Komplizen weitergeführt und in einem Fall 250.000 € aufgeteilt haben.

Fußball-Bayernligist Viktoria Kahl hat auch das zweite Saisonspiel verloren. Am Abend unterlag die Noe-Elf beim SV Seligenporten mit 0:1. Die nächste Partie steht schon am Samstag auf dem Programm – dann empfängt Kahl den 1. FC Sand. Anstoß ist um 16 Uhr. Ein Sieg und zwei Niederlagen – Das ist Bilanz der Fußball-Teams aus unserer Region am zweiten Spieltag der Landesliga Nordwest. Vatan Spor Aschaffenburg konnte am Abend einen Sieg einfahren – zu Hause gabs ein 2:0 gegen die TG Höchberg. Ohne Punkte mussten Haibach und Röllbach wieder nach Hause fahren. Die Alemannia unterlag in Fuchsstadt mit 2:3 – der TuS Röllbach musste in Kleinrinderfeld eine 1:3-Niederlage eistecken