Die Top-News am Morgen vom 18.01.2021

KREIS MILTENBERG/HANAU/ASCHAFFENBURG. Die Produktionsumstellung bei Biontech und Pfizer hat auch Konsequenzen für den Kreis Miltenberg. Wie Landrat Jens Marco Scherf mitgeteilt hat, können vorerst im Kreis keine Erstimpfungen mehr vorgenommen werden. Der zugesicherte Impfstoff reiche nur für die Sicherstellung der Zweitimpfung aus. Mit dem Start den Regelbetriebs im Impfzentrum Miltenberg kann man laut Scherf im Januar nicht mehr rechnen. Bislang sind rund 1800 Menschen im Kreis geimpft – in 10 von 19 stationären Einrichtungen ist die Erstimpfung durchgeführt.

130 Kilo Marihuana und 2 Kilo Kokain sollen zwei Männer in einer Doppelgarage in Hanau gelagert haben. Ab heute müssen sie sich dafür vor dem Landgericht in Hanau verantworten. Die Drogen hätten sie gewinnbringend weiterverkaufen wollen – zuvor seien sie aber bei einer Durchsuchung der Polizei aufgeflogen. Seitdem sitzen die 42 und 44 jährigen Angeklagten in U-Haft.

Auch in den Bussen der Stadtwerke Aschaffenburg müssen ab heute FFP2-Masken getragen werden. Fahrgäste ohne den speziellen Mund-Nasen-Schutz können nicht befördert werden. Das haben die Stadtwerke per Pressemitteilung bekannt gegeben. Damit folgen sie der neuen Vorgabe des Freistaats Bayern.