Die Top-News am Morgen vom 17.08.2020

BAYERISCHER UNTERMAIN. HESSEN. Heftige Unwetter mit starken Regenfällen haben in der Nacht vor allem im Bereich Hanau gewütet. Laut Polizei liefen mehrere Keller voll – betroffen davon auch das Klinikum. Außerdem mussten die B45 und die B43a zeitweise wegen Überflutung gesperrt werden. Ein weiterer Unwetter-Schwerpunkt lag am frühen Morgen in Hösbach und Goldbach. Hier sind nach wie vor rund 130 Feuerwehrleute im Einsatz – voraussichtlich noch bis in die Mittagsstunden.

Das Experiment Schulstart in Corona-Zeiten geht weiter! Ab heute startet nun auch an den hessischen Schulen wieder der Unterricht. Schüler sowie Lehrer müssen außerhalb des Klassenzimmers eine Maske tragen – während dem Unterricht allerdings nicht. Außerdem entfällt im Klassenzimmer die Abstandsregel von 1,5 Metern. Kritik daran kam unter anderem von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Hessen. „Wir vermissen noch immer einen ‚Plan B‘“, so Vorsitzende Maike Wiedwald.

Übermorgen ist er genau ein halbes Jahr her – der rassistisch motivierte Anschlag vom 19. Februar in Hanau. Der Täter Tobias R. hatte damals neun Menschen mit ausländischen Wurzeln, danach seine eigene Mutter und schließlich sich selbst erschossen. In diese Woche ist der Anschlag nochmal an mehreren Stellen Thema.

Gute Nachrichten in Sachen Freizeitgestaltung: Das Elsavamar Freizeitbad in Elsenfeld ist ab heute wieder geöffnet! Aufgrund der Corona-beschränkungen ist die Besucheranzahl im Schwimmbad auf 50 Personen begrenzt – In den verschiedenen Saunen dürfen sich jeweils nur zwei bis vier Personen gleichzeitig aufhalten. Zusätzlich gelten natürlich die Abstandsregeln, des Weiteren müssen die Besucher bis zur Umkleidekabine eine Maske tragen.