Die Top-News am Morgen vom 14.12.2020

HANAU/ASCHAFFENBURG/ALZENAU. Gerade jetzt vor Weihnachten soll Patienten am Klinikum in Hanau die Situation etwas erleichtert werden. Daher kann man Freunde und Verwandte ab heute digital besuchen und zwar einmal täglich per Video. Dafür wurde für jede Station ein Tablet mit einer voreingestellten App organisiert. Jeder Angehörige erhält dafür vom Stationspersonal eine Meeting-ID. 15.000 Euro hat das Klinikum für den Service bisher in die Hand genommen.

Dringende Bordstein-Sanierungen führen heute zu einer Vollsperrung in Aschaffenburg. Die Abfahrtsrampe vom Dr. Willi-Reiland-Ring zur Auhofstraße ist ab 09.30 Uhr dicht. Bis voraussichtlich 15 Uhr soll die Vollsperrung bestehen.

Es ist heute wohl eines der kuriosesten Spiele in der Historie des Fußball-Regionalligisten FC Bayern Alzenau. Die kleinen Bayern tragen am Abend ein Heimspiel aus – und müssen dafür erstmals trotzdem 50 Kilometer von Alzenau entfernt spielen. Der FCB weicht derzeit nämlich ins hessische Walldorf aus – in Bayern ist der Trainings- und Spielbetrieb für die Lemm-Elf nämlich untersagt. Anstoß für das erste Exil-Heimspiel gegen Ulm ist um 19 Uhr.