Die Top-News am Morgen vom 14.02.2020

FRANKFURT. MILTENBERG. ELSENFELD. Drei Männer aus Offenbach, Wiesbaden und Frankfurt sollen salafistische Anschläge auf Polizisten und größere Menschenmengen geplant haben. Deshalb muss sich das Trio ab heute vor dem Frankfurter Landgericht verantworten. Laut Anklage hätten die Männer Geld, das sie vom Job-Center erhalten hatten, zum Kauf einer Waffe und zum Mieten eines Fahrzeugs nutzen wollen. Den Dreien wird Terrorismus-Finanzierung vorgeworfen.

Hoher Besuch für unsere Region! Bernd Sibler, der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst kommt heute in den Kreis Miltenberg. Hier ist er unter anderem mit dem CSU-Bürgermeisterkandidaten für Eschau – Gerhard Rüth – in der Firma ROSE Simulation.

Smartphones im Wert von mehreren tausend Euro sind in der Nacht auf Donnerstag in Elsenfeld entwendet worden. Hier ist ein Unbekannter gewaltsam in ein Elektronikgeschäft eingestiegen. Die Kripo bittet jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Einbruch soll gegen drei Uhr morgens in der Goethestraße passiert sein. Der Täter konnte unerkannt entkommen.