Die Top-News am Morgen vom 12.03.2020

ERLENSEE/PRIMAVERALAND. Die Polizei wurde am gestrigen Mittwochabend zu einer Wohnung nach Erlensee gerufen. Gegen 21.09 Uhr fanden die Polizisten eine Frau tot in einer Wohnung auf. Zur Klärung der Todesumstände hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Weitere Angaben zum Ermittlungsstand können derzeit nicht gemacht werden. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123 zu erreichen. Die Polizei nahm die ebenfalls anwesende 38-jährige Tochter als tatverdächtig fest, wie ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen in Offenbach sagte. Die Todesursache der Frau soll nun eine Obduktion klären. Die Polizei fand die Leiche der 79 Jahre alten Bewohnerin am Mittwochabend. Die Tochter wurde in eine Fachklinik eingewiesen, weil sie nach Polizei-Angaben einen «verwirrten Eindruck» machte. Alarmiert wurden die Beamten von Hausbewohnern. Diese berichteten demnach, dass Wasser unter der Eingangstür aus der Wohnung laufe. Daraufhin brach die alarmierte Streife die Tür auf und verschaffte sich Zutritt. Bei Mutter und Tochter handelt es sich um syrische Staatsbürger, wie die Polizei mitteilte.

Die Zahl der Coronavirus-Fälle in der Region steigt weiter an – Inzwischen sind im Sendegebiet 6 bestätigte Fälle bekannt. In Aschaffenburg ist die Zahl der Infizierten auf vier angestiegen. Laut dem Gesundheitsamt handelt es sich bei den Fällen um die ein und dieselbe Familie. Sie hat zuvor am Wochenende in Südtirol Urlaub gemacht und sich hier mit dem Virus angesteckt. Neben der Mutter sind jetzt der Ehemann sowie zwei der Söhne betroffen – Sie zeigen allerdings keine Symptome. Im Kreis sowie in der Stadt Aschaffenburg gibt es derzeit 101 Kontaktpersonen sowie 109 Verdachtsfälle. Hinzu kommt eine positive getestet Frau aus dem Kreis Offenbach – sie hält sich derzeit im Kreis Aschaffenburg in häuslicher Quarantäne auf. Außerdem ist auch ein Mann in Mühlheim positiv auf das Coronavirus getestet worden. Guten Nachrichten gibt es hingegen aus Hanau – die Infizierte Frau hat die Erkrankung überstanden. Nach zwei negativen Tests kann die Frau nun die häusliche Quarantäne verlassen.