Die Top-News am Morgen vom 11.09.2019

MÜNSTER/ DARMSTADT/ ASCHAFFENBURG/ AMORBACH. Mit stolzen drei Promille hat ein Autofahrer in der Nacht einen Unfall in Münster-Altheim verursacht. Der 19-Jährige war gegen kurz vor 1Uhr auf der Friedrich-Lehr-Straße unterwegs – hier krachte er in einen geparkten Wagen. Beide Autos waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden – der Schaden: rund 17.000 Euro. Der Führerschein des Mannes wurde noch vor Ort von der Polizei sichergestellt – ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Sie sollen einen bekannten brutal überfallen und ausgeraubt haben. Deshalb könnten ein 32- und eine 22-Jährige heute vor dem Landgericht Darmstadt wegen besonders schweren Raubes verurteilt werden. Laut Anklage verschafften sich die beiden vor rund zwei Jahren unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung des Geschädigten in Mühlheim. Dann sollen sie den 25-Jährigen plötzlich mit Pfefferspray attackiert um ihm über 5.000 Euro sowie 15 Gramm Marihuana gestohlen haben. Um ihn zu erpressen soll die Frau vergangenes Jahr außerdem behauptet haben, der Geschädigte habe sie vergewaltigt. Der männliche Angeklagte wiederum soll seiner Komplizin Morddrohungen geschickt haben und ohne Führerschein Auto gefahren sein.

Vor dem Aschaffenburger Amtsgericht wird heute einem ehemaligen Insolvenzverwalter der Prozess gemacht. Der Mann aus Haibach muss sich wegen des Vorwurfs der Untreue verantworten. Laut Anklage soll er sich zwischen 2012 und 2015 über 100 Mal aus der Insolvenzmasse einer Firma bedient haben, die er verwaltete. Zusammen mit seiner Sekretärin, einer Frau aus Sulzbach, soll er sich so über 900.000 Euro erschlichen haben. Wer geht die für die CSU bei der Kommunalwahl 2020 ins Rennen um den Posten des Landrats im Kreis Miltenberg. Das will der Kreisverband heute bekanntgeben – um 11 Uhr wird der Kandidaten in Amorbach offiziell vorgestellt. Der Kandidat tritt dann am 15. März gegen Amtsinhaber Jens Marco Scherf an, der erneut kandidieren will. Weitere Kandidaten gibt es bis jetzt noch nicht.

Heute entscheidet sich, wann Viktoria im Viertelfinale des Totopokals auf dem Platz steht. Die Spiele der Runde finden zwischen dem 1. und dem 13. Oktober statt – heute werden die Partien genau terminiert. Auf die Seitz-Elf wartet in der Runde der letzten acht ein Unterfranken-Derby gegen den 1. FC Schweinfurt. Beide Teams spielen aktuell in der Regionalliga Bayern – im letzten Aufeinandertreffen siegten die Schweinfurter knapp mit 1:0.