Die Top-News am Morgen vom 09.06.2020

ASCHAFFENBURG. BAYERN. Ein Kurierfahrer hat im Rhein-Main-Gebiet die ihm anvertrauten Pakete geöffnet und die Waren illegal weiterverkauft. Dafür schickt das Amtsgericht Aschaffenburg den 35-Jährigen für dreieinhalb Jahre ins Gefängnis. Verurteilt wurde er unter anderem wegen Diebstahls in 100 Fällen. Es geht um Waren im Wert von mehr als 90.000 Euro. Seine Komplizin erhielt wegen Beihilfe eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten Haft.

Ein Umsatzminus von 34,7 Prozent hat das Verarbeitende Gewerbe in Bayern im April 2020 gegenüber zum Vorjahresmonat verzeichnet. Nach Feststellung des Bayerischen Landesamts für Statistik sind auch die Auslandsumsätze im selben Zeitraum um 42,9 Prozent gesunken. Zum Vergleich – während der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 musste ein maximaler monatlicher Umsatzrückgang von 24,8 Prozent verbucht werden.