Die Top-News am Morgen vom 08.10.2019

DARMSTADT/ ASCHAFFENBURG.

Sie soll ihr Opfer in seiner Wohnung unvorhergesehen in den Rücken getreten und mit einem Messer in den Oberkörper gestochen haben. Deshalb muss sich ab heute eine 35-Jährige am Landgericht in Darmstadt verantworten – ihr wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Laut Anklage habe sie das Opfer mindestens zweimal lebensgefährlich im Bauchbereich getroffen – während der Tat war sie angeblich alkoholisiert. Bei dessen Flucht soll sie ihm noch von hinten in die rechte Schulter gestochen und das Mobiltelefon des Mannes geklaut haben.

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller ist heute in der Stadt Aschaffenburg zu Besuch. Hier nimmt der Politiker an einer Veranstaltung der CSU-Fraktion statt. Ab 15.30 Uhr findet diese in der Stadthalle unter dem Motto „Eine Welt – lokal handeln, global denken!“ statt. Auch vor Ort: Bürgermeisterin Jessica Euler, Landtagsabgeordneter Prof. Dr. Winfried Bausback und Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz.

Die historische Pappelallee entlang der B26 – Darmstädter Straße in Aschaffenburg soll trotz geplantem Umbau der Straße erhalten bleiben. Gestern hat der Stadtrat die Baudurchführungsvereinbarung dazu mit dem Staatlichen Bauamt beschlossen. Zwischen Augasse und Westring werden dafür Bäume nachgepflanzt. Etwa 70 Pappeln sollen bis Anfang 2020 eingesetzt werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf fast 210.000 Euro.