Die Top-News am Morgen vom 08.08.2019

ASCHAFFENBURG/KAHL. Er soll eine Rohrbombe gebastelt haben, um seine Ex-Freundin zu töten, und Nacktbilder der Frau in Aschaffenburg und online verbreitet haben. Heute könnte der 44-Jährige vor dem Landgericht Aschaffenburg verurteilt werden. Aktuell bestreitet der Mann den Bau einer Bombe und erklärt die Utensilien mit seinem Hobby. Es habe ein Metallkonstrukt für seine Acrylmalerei bauen wollen. Die Verbreitung der Nacktbilder seiner Ex-Freundin hat er bereits zugegeben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann auch noch Versicherungsbetrug, Schändung der Totenruhe, unerlaubter Waffenbesitz, Körperverletzung, Stalking und Diebstahl vor.

Der Borkenkäfer bedroht weiter die Wälder in unserer Region. Deswegen hat die Regierung von Unterfranken eine Anordnung erlassen. Waldgrundstück-Besitzer müssen sich demnach aktiv um ihre Bestände kümmern und regelmäßig auf Käferbefall kontrollieren – in der Zeit von April bis September sogar monatlich. Sollte ein Borkenkäferbefall festgestellt werden – muss die Forstbehörde verständigt werden.

Bittere Niederlage für Viktoria Kahl in der ersten Runde es Fußball-Toto-Pokals. Der Bayernligist verlor am Abend mit 1:4 beim Bezirksligisten TV Wasserlos. Viktoria Aschaffenburg gewann beim Kreisligisten Rednitzhembach mit 4:2. Matchwinner war Stürmer Daniel Meßner mit drei Toren für den SVA.