Die Top-News am Morgen vom 06.11.2020

ASCHAFFENBURG/KLEINOSTHEIM/SULZBACH/KLEINHEUBACH. Ein mutmaßlicher Brandstifter steht heute vor dem Amtsgericht in Aschaffenburg – In Kleinostheim soll er mehrfach Feuer gelegt haben. Im Mai 2020 hätte der Angeklagte ein Auto auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr in Brand gesetzt – das Feuer soll auf ein weiteres Fahrzeug übergegriffen haben. Einige Tage später zündete er laut Anklage ebenfalls bei der Feuerwehr im Hinterhof ein Übungsfahrzeug an, das vollständig ausbrannte. Und er soll sich im Bereich der Maingauhalle zu schaffen gemacht haben und einen Brand in einem Altkleidercontainer entfacht haben.

Aufatmen für Autofahrer zwischen Sulzbach und Kleinwallstadt! Früher als geplant könnte jetzt die Vollsperrung am neuen Kreisel in Sulzbach heute wieder aufgehoben werden. Schon seit März laufen die Arbeiten am Sulzbacher Bauprojekt – jetzt musste der Bereich seit Montag erstmals vollgesperrt werden. Grund dafür: In den vergangenen fünf Tagen wurden die neuen Straßenschichten aufgetragen. Planmäßig sollte dann die Vollsperrung am Mittag aufgehoben werden – laut Bürgermeister Martin Stock ist das jetzt sogar früher möglich. Ohne weitere Zwischenfälle ist die Durchfahrt ab 8 Uhr wieder frei. Kommende Woche geht es dann aber wie zuvor in Teilsperrung weiter. Trotzdem ist ein Ende in Sicht: Die Arbeiten am Kreisel liegen voll im Zeitplan und sollen Ende November beendet werden.

Die Bauarbeiten am Kleinheubacher Großkreisel gehen in den Endspurt. Ab heute kann der neue Kreisverkehr zunächst einspurig für den Verkehr freigegeben werden. Es fehlen lediglich noch die Auf- und Abfahrtsrampen von und nach Amorbach. Diese sollen in den kommenden Monaten fertiggestellt werden. Solange werden die beiden Verkehrsströme umgeleitet.