Die Top-News am Morgen vom 04.07.2019

KLEINOSTHEIM/STOCKSTADT/OFFENBACH/DIEBURG/ASCHAFFENBURG. Die vermisste Frau aus Kleinostheim konnte jetzt wohlbehalten aufgefunden werden. Von ihr fehlte jede Spur, nachdem sie am Dienstagvormittag ihr Haus verlassen hatte. Feuerwehr, Wasserwacht und eine Rettungshundestaffel hatten nach ihr gesucht – gestern Abend ist dann der Hinweis bei der Polizei eingegangen, der zu ihrem Auffinden führte. Die 55-Jährige ist zur medizinischen Überwachung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Ein Schwelbrand in einem Stockstädter Unternehmen hat gestern Nachmittag zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr geführt. Ursache war ein Stromausfall aufgrund einer überhitzten Maschine. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte aber ein Sachschaden weitestgehend verhindert werden. Verletzt wurde niemand.

Ein 56-Jähriger muss sich ab heute wegen schwerer Brandstiftung vor dem Darmstädter Landgericht verantworten. Er soll im vergangenen Dezember in einem Nebengebäude des Offenbacher Finanzamt Spiritus verteilt und angezündet haben. Das Gebäude, in dem sich auch Wohnungen befinden, sei daraufhin komplett evakuiert worden. Dabei soll ein Sachschaden zwischen 250.000 und 500.000 Euro entstanden sein.

Er soll ohne ersichtlichen Grund auf einen Mitarbeiter des Dieburger Sozialamtes losgegangen sein. Deshalb muss sich ein 50-Jähriger aus Babenhausen heute vor dem Amtsgericht Dieburg verantworten. Der Mann habe eigentlich über einen Antrag auf Lebensunterhalt sprechen wollen. Plötzlich soll er dann mit einem Kugelschreiber auf den Hals des Mitarbeiters eingestochen.

Die Baustelle auf der Adenauerbrücke in Aschaffenburg ist beendet – und die Arbeiten an der Willigisbrücke fangen an. Die Rampe zur Brücke in Richtung Straße Am Floßhafen ist ab heute voll gesperrt. Grund sind Kanalarbeiten – Umleitungen sind vor Ort eingerichtet. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis 26. Juli.