Die Top-News am Morgen vom 03.06.2020

HANAU/MAINTAL. Der Mammutprozess gegen vier Thailänderinnen und einen Deutschen vor dem Hanauer Landgericht neigt sich dem Ende zu. Die Angeklagten sollen Transsexuelle aus Thailand eingeschleust und zur Prostitution gezwungen haben. Laut Anklage mussten die Transsexuellen im Rotationsprinzip in verschiedenen Bordellen arbeiten – darunter Maintal, Rodgau oder Gießen. Sie sollen dafür keinerlei Geld erhalten haben – außerdem hätten sie die Bordelle nicht verlassen dürfen. Die Angeklagten sollen ihnen zudem mit dem Tod gedroht und auf sie eingeschlagen haben. Während die Anklage Freiheitsstrafen zwischen zwei sowie neun Jahren und drei Monaten gefordert hat – Beantragte die Verteidigung deutlich geringere Strafen: Für die Hauptangeklagte, eine 63 Jahre alte Frau aus Thailand, beantragte sie fünf Jahre und drei Monate.

Bei der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY ungelöst ist am Abend auch ein Fall aus Maintal Thema. Anfang Dezember 2019 hat ein Unbekannter das Firmenbüro eines Unternehmens für Verpackungsmaterial überfallen. Der Täter bedrohte den Geschäftsführer mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld