Die Top-News am Morgen vom 03.02.2021

HESSEN/RÖDERMARK/ALZENAU. Ab heute können Senioren in Hessen wieder Termine zur Coronaimpfung vereinbaren. Über 80-Jährige können sich über das Internet oder die Telefon-Hotline dazu registrieren. Bisher wird in sechs regionalen Zentren geimpft. Am 9. Februar sollen dann auch die restlichen 22 Impfzentren in Hessen öffnen. Die Terminvergabe soll dieses Mal nicht limitiert werden. Bei der ersten Anmeldung hatte es wegen des Ansturms massive technische Störungen gegeben.

Außergewöhnliche Zeiten verlangen nach außergewöhnlichen Maßnahmen. Corona bedingt kann dieses Jahr auch in Rödermark kein Straßenkarneval stattfinden. Die Feuerwehr Ober-Roden hat sich etwas überlegt, um dennoch die schöne Tradition aufrechtzuerhalten und Rödermarks Närrinnen und Narren am Fastnachtssamstag kulinarisch zu versorgen: „Fastnacht in der Tüte“ war geboren. Dafür bieten sie am Samstag, den  13. Februar ab 12 Uhr im Drive-In an der Feuerwache oder auch als Heimlieferung, das beliebte Feuerwehr-Chilli und Waffeln für die Fastnacht zu Hause. Alles wird unter Wahrung der geltenden Hygienebestimmungen zubereitet und geliefert. Dafür ist eine Vorbestellung bis einschließlich den Donnerstag, den 11. Februar notwendig, unter der Tel. 06074 8890 oder per Mail an info@feuerwehr-ober-roden.de. Die Feuerwehr freut sich auf viele Vorbestellungen und hofft auf ein bisschen Fastnachtsstimmung im kleinen Rahmen.

Enttäuschung auf den letzten Metern für Bayern Alzenau: Bis zur Nachspielzeit sah es in der Regionalliga Südwest so aus, als ob Alzenau im Heimspiel gegen Stadtallendorf als Sieger vom Platz geht. Doch die Eintracht hat im Abstiegskampf nochmal ein kleines Lebenszeichen von sich gegeben und holte kurz vor Schluss ein 1:1 gegen Bayern Alzenau. Die kleinen Bayern stehen aktuell auf Platz 20 in der Tabelle.