Die Lage am Arbeitsmarkt im Juli

PRIMAVERALAND. Die Arbeitslosenzahlen in der Region sind zum Juli leicht gestiegen und folgen damit dem deutschlandweiten Trend.

Im Kreis Offenbach sind 13.960 Menschen im Juli arbeitslos gewesen – damit ist die Anzahl zum Vormonat deutlich angestiegen. Aber trotzdem sind es rund 800 weniger als im Juli 2018.

In Hanau bleibt die Quote im Juli fast unverändert niedrig bei 4,2 Prozent – hier sind 42 Menschen mehr ohne Job als im Vorjahresmonat.

Auch am Bayerischen Untermain sind die Arbeitslosenzahlen leicht gestiegen. Hier sind rund 6.660 ohne Arbeit. Das sind 307 Menschen mehr als noch im Juni. Im Kreis Miltenberg liegt die Quote bei 2,8 Prozent – Im Kreis Aschaffenburg bei 2,6 und in der Stadt Aschaffenburg bei 4,7 Prozent.