Aschaffenburger Eissporthalle öffnet am Freitag

ASCHAFFENBURG. Die Aschaffenburger Bäder und Eissporthallen GmbH (ABE) möchte möglichst vielen Gästen trotz Begrenzung der Besucherzahlen das Eislaufen ermöglichen. Dies wird aber nur in festgelegten Zeitfenstern und mit einem zuvor gebuchten Online-Ticket möglich sein. Auch kann man sich online über den aktuellen Auslastungszustand informieren. Die Eishallentickets kann man ab dem  13. Oktober online erwerben. Pro Zeitfenster sind 200 Gäste zulässig. Im gesamten Gebäude der Eishalle (auch auf der Eisfläche) muss ein geeigneter Mund-/Nasenschutz getragen werden. Der Anschnallraum bleibt geschlossen, dadurch sind auch die Umkleideschränke nicht nutzbar. Die Eisdisco entfällt und die Pistenbar ist ebenfalls nicht geöffnet. Die Eingangs- und Ausgangsbereiche der Eissporthalle können variieren. Bitte beachten Sie die Informationen und Anweisungen des Personals vor Ort.

Es gibt zwei Möglichkeiten ein Ticket zu erwerben

  • die Online-Buchung über https://stwab.service-now.com/abe/ oder über den Link auf der Startseite der www.freizeitwelt-aschaffenburg.de bietet den Vorteil, dass Wartezeiten an der Kasse entfallen und ein Eintritt garantiert werden kann.
  • Personen ohne online-Zugang können im Servicecenter der AVG oder auch vor Ort an der Bäderkasse ein Online-Ticket erwerben. Die Kundendaten werden dabei durch einen Mitarbeiter erfasst und eine Registrierung vorgenommen. Auch eventuell vorhandene Restplätze können so noch direkt vor Ort gebucht werden. Dies kostet allerdings Zeit und führt unweigerlich zu Wartezeiten.