Amtsgericht Aschaffenburg: 53-jährige Nachstellerin spurlos verschwunden

ASCHAFFENBURG. Eine fast unglaubliche Geschichte gibt es heute aus Aschaffenburg. Eine Frau soll ihren Ex-Freund so massiv malträtiert haben, dass er in die Psychiatrie musste. Die Liste der Vorwürfe an die Ex-Freundin ist lang: Unter anderem soll sie in sein Haus eingebrochen sein und dort einen großen Sachschaden verursacht haben. Außerdem soll sie Hundekot an den Oldtimer des Geschädigten geschmiert haben. Deshalb sollte sie sich heute vor dem Aschaffenburger Amtsgericht verantworten, doch dann kam alles anders – was genau passiert ist, erfahren Sie jetzt von unserem Reporter Eray Koyuncu und der Stellvertretende Direktorin des Amtsgerichts Angelika Brang-Endemann.